Drunken  Rabbit: Das Interview mit SkySoulGaming

Vor Kurzem durften wir ein großartiges Gespräch mit dem angehenden Voice-Actor und mediales Talent Fabian Dörries aka SkySoulGaming führen. Hier finden Sie die gekürzte Fassung, da das vollständige Interview den Rahmen wohl gesprengt hätte.

Drunken Rabbit
Hi Fabian und vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns ein paar Fragen zu beantworten!

SkySoulGaming
Ja, gerne doch. Ich habe mich gerne dazu bereit erklärt, dieses Interview mit Dir zu führen. Ich bin schon gespannt. was mich hier wohl erwarten wird!

Drunken Rabbit
Chaos. Wahnsinn und der Tod. Nein, natürlich nicht. *lacht*

SkySoulGaming *lacht*

Drunken Rabbit
Erzähle uns doch mal etwas über dich. Wer bist Du, was machst Du. Du kannst auch gerne einige dreckige Geheimnisse von dir preisgeben.

SkySoulGaming
Ja, da fällt mir sicherlich etwas ein. Mein Name ist Fabian. Im Internet bin ich bekannt als Sky von SoulGaming. Ich bin 26 Jahre alt, bin Streamer mit Leidenschaft aber auch mit anderen Hintergründen. Ich möchte daraus irgendwann meinen Lebensunterhalt beziehen.

Streamen macht mir sehr viel Spaß. Was mache ich noch nebenbei? Nebenbei kümmere ich mich noch um meine Gesundheit. Ich fahre gerne Rad, treibe viel Sport, was man halt so macht, um fit zu bleiben.

Drunken Rabbit
Du hast mal erzählt, wir sind ja regelmäßig in deinen Streams unterwegs, dass Du Kraftsport betreibst oder betrieben hast. Ist das richtig?

SkySoulGaming
Gemacht habe. Momentan entfällt es leider durch Corona. Ich habe versucht, Zuhause ein wenig zu trainieren, aber es ist kein Vergleich zum Fitness-Studio!

Drunken Rabbit
Es ist ein Ventil für Dich? Wie es bei vielen anderen auch der Fall ist: Du kannst Druck ablassen, dich entspannen! Streamen ist halt ein Business, für den Du viel machen musst. Besonders für die Vor- und Nachbereitung muss man bereits viel Zeit investieren. Auch wenn man noch ein recht neuer Streamer ist!

Dass man sich ein wenig auspowern kann, um den Kopf frei zu bekommen. Wir wissen ja alle, es gibt hin und wieder den einen oder anderen Troll in deinem Channel, wo man sich denkt, „Alter Schwede, ich werde gleich wahnsinnig, ich muss mal um den Block oder stemme 100 kg!“ *lacht*

SkySoulGaming *lacht*
Man kann sagen, dass es schon ein recht großes Ventil, durch das ich mir Luft mache. Es hilft mir in allen Lebenslagen!

Drunken Rrabbit
Nice. Kommen ich mal zu deinem Gamertag „SkySoulGaming“ – dieser klingt recht esoterisch, hat einen esoterischen Touch oder hat dies einen anderen Ursprung.

SkySoulGaming
Wie erkläre ich das. Ja, was hat das für einen Ursprung. Angefangen hat es als Himmelsklopfer. Himmelsklopfer war der Urvater. Himmelsklopfer bin auch ich. Wer hätte das gedacht.

Den Namen Himmelsklopfer und damit die Ableitung SkySoulGaming habe ich aus dem Film Tron Legacy entnommen. Dies ist ein futuristischer Film aus dem Jahr 2010 und in diesen Film habe ich mich total verliebt.

Es gab eine Szene, wo der Protagonist seinen Vater nach über 30 Jahren wieder trifft. Der Vater meditiert und sein Sohn fragte was er denn da macht und der Vater antwortet:“ Ich klopfe an den Himmel und lausche dem Klang!“ und hat mich durch meine Geschichte mit meiner Familie stark berührt. Letztendlich hat es mich inspiriert, mich Himmelsklopfer zu nennen.

Irgendwann wollte ich neu anfangen, mich neu erfinden nur nicht unter dem Namen Himmelsklopfer weil ich das ein wenig outdated fand und mich einfach SkySoul genannt. Damit die Leute auch wissen, was ich machen und womit ich mich beschäftige habe noch ein Gaming hinzugefügt und SkySoulGaming war geboren.

Drunken Rabbit
Bevor Du auf Twitch mit dem Streamen begonnen hast, konntest Du bereits Erfahrung auf anderen Plattformen sammeln? Wenn ja, was hat dich zu einem Wechsel bewogen?

SkySoulGaming
Ähm, wie sage ich das, als Himmelsklopfer habe ich auf Youtube mehr als 500 Videos produziert und habe gemerkt, dass ich einfach zu kritisch dafür bin. Das heißt, dass ich in jedem Video optimierungsbedarf gesehen und stundenlang an ein und demselben Video gearbeitet habe.

Trotz positivem Feedback eines Freundes, der mit der Qualität der Videos absolut zufrieden war, befand ich mich in einer „Optimierungsschleife“! Daher dachte ich mir, versuche es doch einfach mal mit Streams. Youtube unterstützt zwar Streaming, jedoch nicht in der Qualität wie es bei Twitch möglich ist.

Die Live-Content-Kreation, also das Streaming, hat mich aus der Optimierungsschleife befreit. Was ich sage und tue wird 1-zu-1an meine Audience übermittelt und ist einfach final!

Drunken Rabbit
Kurzum: Du bist ein Perfektionist gewesen, als Du noch als Content Creator auf Youtube unterwegs. Um diesen Drang nach „Perfektion“, also das ständige Nachbearbeiten deiner Videos zu umgehen, hast Du dich für das Streamen auf Twitch entschieden – also den direkten Draht zu deinem Publikum!

SkySoulGaming
Komplett richtig. Ich habe keine Wahl.

Drunken Rabbit
Ich finde es gut, dass Du es konsequent durchziehst!

SkySoulGaming
Ich bin auch super zufrieden mit der Entscheidung. Die habe ich nicht einmal bereut.

Drunken Rabbit
Das sieht man auch. Dein Kanal wächst beständig. Was ja auch für eine richtige Herangehensweise spricht, die Du zutage legst. Deine Angenehme Sprecherstimme ist sicherlich ein Vorteil, die bei deiner Audience gut ankommt. Wo wir gerade bei deiner Stimme sind, hast Du bereits Erfahrung im medialen Umfeld sammeln können, und konntest dadurch deine Stimme trainieren? Oder hast Du einfach nur Talent?

SkySoulGaming
Ich glaube tatsächlich, dass es 50-50 ist. Es ist teilweise Talent, das andere ist die Spielfläche, die ich bekommen habe. Durch die Videos und Streams, an denen ich mich ausprobieren konnte, habe ich meine Stimme trainieren können – mein „persönliches Training“. Und das hat meine Stimme s0o geprägt, wie sie heute ist.

Drunken Rabbit
Letztendlich ist es so, wenn Du ein Hobby intensiv ausübst, ist es nur eine Frage der Zeit, bist Du vor der Entscheidung stehst, gehe ich jetzt in die Richtung Vollzeit oder bleibt es bei einem zeitintensiven Hobby. Ist das für Dich ein Grund gewesen, warum Du gesagt hats, ok, ich gehe den Weg eines Vollzeitstreamers oder lass es ich eher bei einem Hobby?

SkySoulGaming
Tatsächlich hat das Feedback zur Stimme eher dazu beigetragen, dass ich weitermache. Aber es kam immer wieder Feedback, „Ey, du hast voll die angenehme Stimme, du solltest damit etwas machen!“ Das hat mich dazu bewogen, es weiter auszubauen und mehr Zeit zu investieren. Und nicht aufzugeben, wenn es auch mal düster aussieht.

Drunken Rabbit
Da haben wir das Beispiel, als Du Opfer einer Follower-Bot-Attacke wurdest! Das hat dich doch ziemlich frustriert!

SkySoulGaming
Anfang April, am 7. oder 9., war das. Das hat mich schon etwas runtergezogen, klar, es sind nur „virtuelle Follower“, aber es ein Mini-Lebenswerk, was man sich mit Zeit und Mühe erarbeitet und aufgebaut hat und dann kommt da so ein Bot, der irgendwelche Absichten hat, die wir nicht verstehen und macht alles zunichte. Aber dank meiner Community, die halt gesagt hat, du kannst jetzt nicht aufgeben. konnte ich weitermachen.

Drunken Rabbit
Wenn man den Weg des Vollzeitstreamers gehen möchte ist es wichtig, am Ball zu bleiben! „Ja, ich bleibe dabei! Auch wenn mich eine Bot-Attacke erwischt hat!“ Zähne zusammenbeißen und weiter. Daher ist es gut, dass dich deine Community wieder motivieren konnte!

Davon darf man sich nicht unterkriegen lassen. Dies wird auch nicht das erste Mal gewesen sein. Hin und wieder hast Du Personen in deinem Kanal – obwohl dein Zuhause, steht die Tür jedem offen – die sich nicht an die Spielregeln halten (wollen)!

Diese kommen manchmal mit einem Wording an, wo man denkt, „Scheiße, was soll das?“ Man wird beleidigt oder schlimmeres. Entweder lässt man sich auf dieses Spiel ein oder man steht darüber. Wie gehst Du damit um, wenn solche Personen – also Trolle – in deinen Chat reinkommen?

SkySoulGaming
Ach, das hatte ich schon einmal. Das ist gar nicht mal so lange her. Da landete ein Tweet von mir auf einer Webseite für Störungsmeldungen. Dadurch bekam ich für einen Abend einige Zuschauer, die ein wenig komisch waren. Gefühlt waren die zwischen 13 und 16 Jahre alt, obwohl ich meinen Stream ab 18 Jahre deklariert habe und ich dies auch offen kommuniziere.

Die haben immer wieder merkwürdige Fragen gestellt, wie zB. „Magst Du Pferdefleisch mit Senf?“, „Isst Du gerne Pferdeschwanz?“ – ich habe recht schnell gemerkt, dass das Trolle waren. Im Inneren habe ich mich schnell von denen distanziert, die sind hier, nur um mich zu nerven.

In der Regel gehe ich immer auch meine Audience im Chat ein, jedoch half hier nur die „kalte Schulter zeigen“. Ich habe sie einfach ihr Ding machen und mich nicht triggern lassen. Ich habe denen keinen Nährboden gegeben, ich habe die auch nicht gebannt, das interessiert mich einfach nicht. Irgendwann sind die einfach von selbst gegangen.

Man muss darüberstehen und der Rest ergibt sich von selbst!

Drunken Rabbit
Wie wir gehört haben, möchtest Du gerne nächstes Jahr den Partnerstatus erreichen. Das bedeutet jedoch viel Arbeit. Wie viel Stunden investierst Du denn täglich/wöchentlich in deine Streams (inkl. Vor- und Nachbereitung)?

SkySoulGaming
Wie viel verbringe ich am Tag!? Am Tag verbringe ich zwischen 4 bis 7 mit reinem Streamen. Mit der Vor- und Nachbereitung liege ich bei ca. 8 bis 9 Stunden am Tag. Es sind dann wöchentlich dann ca. 50 bis 60 Stunden, die ich mit der Vor- und Nachbereitung sowie dem Streamen verbringe.

Drunken Rabbit

Wie wir ja sehen konnten, streamst Du ja derzeit ohne eine Facecam. Hat dies einen speziellen Grund? Wie kommt deine Audience damit klar? Wünscht sie sich dich mal „in natura“ zu sehen? Oder reicht deine sexy „Mr. Voice“ Stimme, um die Audience bei Stange zu halten?

SkySoulGaming
Es gibt immer den wiederkehrenden Wunsch, ich möge eine Facecam installieren, damit die Leute auch meine Reaktionen sehen können. Das ist ganz oft gefragt …

Drunken Rabbit
Nachdem wir deinen Stream häufiger gesehen haben, ist uns aufgefallen, dass Du in nahezu allen Spielen recht entspannt bist. Egal wie schlecht die Stimmung ingame und wie hoch der Salzgehalt. Wie schaffst Du es, so cool zu bleiben?

SkySoulGaming
Ich bin einfach cool! *lacht* Nein, so einfach ist es nicht. Ich muss sagen, dass ich vor einigen Jahren war es noch nicht so. Wenn vor einigen Jahren etwas nicht nach meinen Vorstellungen lief, dann habe ich schon öfter die Kombination „Alt + F4“ genutzt!

Genau. Ich habe für mich gemerkt, da es ich einfach unentspannt bin. Das hatte Auswirkungen auf mein Gameplay – qualitativ! Daraufhin habe ich für mich einen Weg gesucht, um genau das zu vermeiden, da dies die Spielerfahrung prägt und die Leiostung abnimmt, wenn man schlecht gelaunt ist! Angefangen hat es mit einem Tipp in einem Loading-Screen, und es war sogar eine Loading-Screen von League of Legends! *lacht*

Da wurde empfohlen, bevor man flamed, erst einmal tief durchzuatmen. Das habe ich testweise einfach mal gemacht – und es hat geholfen! Dadurch habe ich wesentlich besser performed. Ich bin der Meinung, wenn man diesen Hass rausnimmt, dann spielt man konzentrierter.

Weil man sich auf das Spiel konzentriert und nicht auf das Beleidigen von irgendwelchen Leuten oder von deren Müttern, sondern auf das was man da tut. Ich kann damit wesentlich besser leben, spielen und schlafen!

Zudem habe ich auch eine sehr strikte Politik in meinem Leben – wenn ich etwas habe, das mich stört, immer wieder reizt und aufs Neue ärgert, dann entferne ich es aus meinem Leben und dann ist gut! Dadurch bin ich sehr viel entspannter und kann auch entsprechend performen!

Drunken Rabbit
Würdest Du dich selbst als Variety Streamer bezeichnen oder bist Du auf ein bestimmtes Genre festgelegt?

SkySoulGaming
Ich würde mich eher als Various Gamer bezeichnen. Momentan spiele ich viel MOBA, weil ich viel Lust darauf habe und mir die Alternativen fehlen, wo ich sagen „Boah, das packt mich aber für hunderte von Stunden!“ Ich bin offen, was die Spiele angeht. Man kann mich mit einem guten Horror–Spiel locken für eine halbe Stunde, dann habe ich eine nasse Hose und brauche eine neue. Oder man lockt mich einfach mit ein paar Pixel-Art-Games., wie zum Beispiel Terraria. Das packt mich!

Drunken Rabbit
Wo siehst Du dich als Streamer in 12 Monaten?

SkySoulGaming
Ich glaube wirklich, dass ich irgendwann 2021 Twitch-Partner bin. In den letzten Monaten habe ich wirklich viel gelernt. Ich habe viel über mich gelernt und habe realistische Vorstellungen vom Streamen bekommen, habe großartige Menschen kennengelernt, die mich Unterstützen.

Innerhalb der nächsten 12 Monate werde ich mich auf jeden Fall weiterentwickeln. Ich habe ja erst damit begonnen, mit meiner Stimme zu arbeiten, finde heraus, was ich alles damit machen kann. In den kommenden Monaten werde ich sicherlich viele neugierige und neue Leute begeistern können und im optimalen Fall an meinen Kanal binden können!

Ich denke, dass da eine Partnerschaft im nächsten Jahr drin ist. Man darf natürlich nicht vergessen, dass es noch ein steiniger und harter Weg sein wird.

Drunken Rabbit
Streamen: Mehr Lust oder Frust?

SkySoulGaming
80 Lust, 20 % Frust. Es gibt manchmal so Tage, da läuft es einfach gar nicht. Entweder funktioniert der Chat nicht oder man hat irgendeine Einstellung in seinem Programm verhauen oder es kommt einfach niemand ran, weil keiner eine Benachrichtigung bekommen hat.

Oder man beginnt mit seinem Stream – vorher war totenstille – und plötzlich wird man mit Anrufen und Nachrichten bombardiert, es wird stur geklingelt und die Polizei steht plötzlich im Raum und möchte irgendwas von einem. Einfach Ich zu sein. Das sind so die Fruststreams. In der Regel freue ich mich wahnsinnig zu streamen und mit meiner Community zu interagieren und während dieser Zeit einfach ICH zu sein

Drunken Rabbit
Vielen Dank, Fabian, für das angenehme Gespräch.

SkySoulGaming
Vielen Dank für das Gespräch. Es hat mich sehr gefreut!

 

 

Dieses Interview wurde von Drunken Rabbit mit dem Twitch-Streamer SkySoulGaming geführt. Hierbei handelt es sich um die gekürzte Version. Das vollständige Interview wird es als Voice-File in Kürze auf www.drunken-rabbit.com zum Hören geben!

Weiterführende Informationen findest Du unter www.twitch.tv/skysoulgaming und www.drunken-rabbit.com